undconsorten LLP

Stabilität und Agilität – ein Widerspruch?

Organisationen sind kein Selbstzweck.

Wir betrachten Organisationen vor allem als Instrumente, um gemeinsame Ziele zu erreichen. Strukturen werden häufig als dominante Ausprägung von Organisationen betrachtet, nicht zuletzt, da sie in Form von Organigrammen im Alltag präsent sind. Unserer Erfahrung nach bündeln Strukturen die Energie von Organisationen. Sie sollten daher konsequent an der Strategie ausgerichtet sein, um ihre volle Wirkung zu entfalten.

Effiziente Zusammenarbeit erfordert einen klaren Rahmen.

Wie erfolgreich eine Organisation ihre Ziele erreicht, hängt stark davon ab, wie produktiv der einzelne Mitarbeiter sein kann. Klare Strukturen sorgen für die Verfügbarkeit der benötigten Ressourcen. Klare Prozesse erlauben Arbeitsteilung und Effizienz. Klare Governance sichert zügige Koordination und Entscheidungen. Fehlt diese Klarheit, hilft Ihnen undconsorten, durch eine Schärfung die Leistungsreserven zu heben.

Langfristig erfolgreiche Organisationen brauchen Flexibilität.

Stabile Strukturen sorgen für Effizienz, können aber im Weg stehen, wenn es gilt, Neuland zu betreten oder auf Veränderungen zu reagieren. Gleichzeitig generieren Reorganisationen erhebliche Reibungsverluste. Gemeinsam mit unseren Klienten haben wir erfolgreich agile Projektansätze, Ressourcenpools oder temporäre Besetzungsprozesse etabliert, um eine Antwort zu liefern.

Alle Mitarbeiter müssen mitgenommen werden, um die volle Leistung der Organisation zu realisieren.

Nur ein geteiltes Verständnis von Strukturen, Prozessen und Governance sichert erfolgreiche Zusammenarbeit. Mitarbeiter sollten frühzeitig und mit der richtigen Intensität in Veränderungen einbezogen werden, um Unsicherheiten zu vermeiden und sie an der Lösungsentwicklung zu beteiligen. Wir begleiten unsere Klienten bei der Veränderung ihrer Organisation und sorgen für Verständnis und breite Beteiligung in einem effizienten Prozess. Nicht zuletzt darum sind wir Hidden Champion der Beratung zu „Führung und Organisation“.


  • Organisationsdesign.
    Wie müssen Strukturen und Prozesse ineinandergreifen, um in wirksamer Zusammenarbeit definierte Ziele zu erreichen?
    • Wir unterstützen Sie bei der inhaltlichen Ausarbeitung des richtigen Operating Models für Ihre Organisation. Neben einer stabilen Aufbau- und Ablauforganisation ist vor allem eine klare Governance wichtig, um Entscheidungen an der richtigen Stelle schnell zu treffen.

      Typische Fragestellungen, bei denen wir unsere Klienten unterstützen, sind: Vor welchen Herausforderungen stehen wir organisatorisch? Wie können Ressourcen in dezentralen Organisationen effektiv gesteuert werden und Zusammenarbeit gestärkt werden?

      Unserer Überzeugung nach ist eine strategische Ausrichtung des Operating Models Voraussetzung für langfristigen Bestand. Dies stellen wir in unseren Projekten sicher, indem wir zu den richtigen Zeitpunkten die richtigen Personen und Inhalte einbeziehen. Dadurch ermöglichen wir eine hohe Umsetzungsgeschwindigkeit durch Priorisierung von Themen mit strategischer Relevanz, minimieren Zeiten der Unsicherheit für die Mitarbeiter, und sichern die Unterstützung der Mitarbeiter durch frühe Partizipation.
  • Agile Zusammenarbeit.
    Wie können wir den zunehmenden Spagat zwischen Projekt und Linie organisatorisch sinnvoll lösen?
    • Viele unserer Klienten stehen vor der Herausforderung, eine zunehmende Anzahl von übergreifenden Themen in Projekten und nicht in der Linie zu bearbeiten. Gleichzeitig gilt es, Laufruhe im Kerngeschäft zu gewährleisten. Sie fragen nach dynamischen Modellen zur Allokation von Ressourcen, die Flexibilität ermöglichen, aber Stabilität nicht gefährden.

      Wir stellen Transparenz über die benötigten Ressourcen her und entwickeln gemeinsam mit Ihnen Modelle, um Projekte flexibel zu besetzen. Das kann die Etablierung eines funktionierenden internen Arbeitsmarktes sein. Flexible Ressourcenpools sind eine andere Variante. Wichtig ist, neben den Strukturen Prozesse wie z. B. Talent oder Performance Management, aber auch das Thema Führung integriert mitzudenken. Flexible Besetzungsprozesse sind ein Kernelement von agilen Organisationsformen.

  • Reorganisation.
    Wie können wir organisatorische Veränderungen nachhaltig umsetzen, ohne das Tagesgeschäft zu beeinträchtigen und Mitarbeiter zu verunsichern?
    • Wenn die Geschäftsführung sich auf eine Zielorganisation inklusive Operating Model, Strukturen und Prozessen sowie Governance verständigt hat, gilt es, erfolgreich vom Ist ins Zielbild zu migrieren. Dieser Reorganisationsprozess hat immer wieder die gleichen Erfolgsfaktoren:

      • Transparente Kommunikation der Gründe für die Reorganisation (z.B. neue Strategie, Verbesserung operativer Prozesse), um eine positive Aufbruchsstimmung zu erzeugen
      • Intelligente Einbeziehung der Organisation, um die bestmögliche Lösung in kurzer Zeit zu erarbeiten, dabei das Wissen der gesamten Organisation in einem ressourcensparenden Prozess einzubeziehen, und die zentralen Leitplanken frühzeitig im Entscheidungskreis abzustimmen
      • Fokussierung der Arbeit auf die Lösung der Kernherausforderungen, um die Aufgaben überschaubar und die Zeit der Unsicherheit für die Mitarbeiter so kurz wie möglich zu halten
      • Frühzeitige Umsetzung von Piloten mit Leuchtturmcharakter, um Veränderungen sichtbar zu machen
      • Konsequente Erfolgsmessung ab Tag 1 der Umsetzung

      Bei der Berücksichtigung dieser Erfolgsfaktoren hilft ein starkes Project Management Office (PMO) mit dem richtigen Mix aus steuernden und moderierenden Fähigkeiten.